Lebendige Geschichte – Unsere Tiere

Historische Nutztierrassen

Im Freilichtmuseum am Kiekeberg leben Nutztiere, die um 1900 auf einem Bauernhof in der Region typisch waren. Überwiegend handelt es sich dabei um Tierrassen, die heute vom Aussterben bedroht sind, da sie nicht den modernen Produktionsbedingungen entsprechen. So legt eine Henne der Ramelsloher Hühner weniger Eier und braucht dafür mehr Auslauf als moderne Rassen – Eigenschaften, die in der heutigen Landwirtschaft keinen Platz mehr finden. Landwirtschaftliche Produkte sind im Supermarkt heute so billig wie nie, die Sorten- und Geschmacksvielfalt ist dabei allerdings verloren gegangen.

Nicht nur Feinschmecker entdecken nach und nach wieder die Vorzüge der alten Tierrassen. Immer mehr Menschen schätzen beispielsweise die ruhigen, langlebigen Hühner und kaufen im Freilichtmuseum junge Küken zur eigenen Haltung. Auf diese Weise betreiben wir gemeinsam mit unseren Besuchern Artenschutz.

Historische Nutztierrassen - Bunte Bentheimer Landschweine

Mit Genuss erhalten
Nach einem glücklichen Leben im Museum werden unsere Bunten Bentheimer Schweine geschlachtet. Eine traditionelle Dorfschlachterei aus der Region verarbeitet ihr Fleisch zu leckerer Hausmacherwurst, die Sie im Hofladen erwerben können. Probieren Sie die Vielfalt regionaler Produkte!

Unsere "Bewohner"

  • Bunte Bentheimer Schweine
  • Bentheimer Landschafe
  • Ramelsloher Hühner
  • Schleswiger Kaltblut
  • Schwarzbuntes Niederungsvieh
  • Pommersche Gänse
  • Honigbienen



Webdesign & Realisierung: Werbeagentur Tangram