Bei uns ist immer etwas los,
das ganze Jahr über.

An unseren Aktionstagen erleben Sie Geschichte und Kultur mit allen Sinnen! Ob zum Historischen Jahrmarkt mit den Karussells, von denen die Großeltern noch erzählen, oder zu den Pflanzenmärkten, bei denen die Fachleute der Gartenwelt mit Tipps und hilfreichem Rat bereit stehen. An diesen besonderen Tagen dreht sich am Kiekeberg alles um ein bestimmtes Thema. Für jeden ist etwas dabei vom Technik-Begeisterten bis zum Genuss-Menschen.

Am 17.  Mai 2020 findet am Kiekeberg wieder der Kreisseniorentag "Abenteuer Alter" statt. Sie möchten als Aussteller dabei sein? Dann melden Sie sich über dieses Anmeldeformular oder unter der Nummer (0 40) 79 01 76 - 0 bis spätestens zum 14. Oktober 2019 bei uns an. Anmeldeformular

Historischer Jahrmarkt

Fr.-So., 02.-04. Oktober, 10.00-18.00 Uhr

"Hereinspaziert, hereinspaziert, kommen Sie näher, kommen Sie 'ran! Hier können Sie was erleben!" Auf dem Museumsgelände ertönt das wunderbare Getöse historischer Konzertorgeln und von der Schiffschaukel und den Karussells schallt das Lachen und Juchzen der Kinder über den Platz.

Wann und wo?

Ort:
Freilichtmuseum am Kiekeberg

Datum:
2. bis 4. Oktober 2019

Uhrzeit:
10 bis 18 Uhr

Eintritt:
9 Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.


Was und wie?

Erleben Sie Wahrsager, Kartenleger, Drehorgeln, Puppentheater und vieles mehr! Für die Kinder gibt es einiges zu tun: Dosenwerfen, Entenangeln und andere Klassiker. Mit dabei ist auch wieder Hau-den-Lukas und das Froschspiel. Und über allem liegt der Duft von Zuckerwatte, gebrannten Mandeln und Bratwurst in der Luft und lässt die Augen von Jung und Alt erstrahlen!

Die Tradition der Jahrmärkte hat sich langsam aus den Waren- und Krammärkten entwickelt, die besonders während des Mittelalters entstanden sind. Zunächst gab es die Spielbuden nur als Ergänzung. Auf den Märkten versorgte sich die Bevölkerung mit den Dingen des alltäglichen Lebens, wie Kleidung, Werkzeug oder auch Spielzeug.  Dazu gab es Gelegenheiten zum Essen, Trinken und sonstigen Lustbarkeiten und Schaustellungen. Daraus entwickelten sich schließlich reine Vergnügungsmärkte. Die Termine waren in der Regel eng mit dem Kirchenjahr und auch der Erntezeit verknüpft. So gab es auf dem Land die Märkte besonders in der Herbstzeit.

Auf den Märkten sahen die Besucher besondere Kuriositäten, Theaterstücke und Akrobatik, die das „fahrende Volk“ präsentierte. Ende des 19. Jahrhunderts bestanden die Märkte aus Schaubuden, Automatenkabinetten und Menagerien. In dieser Zeit entwickelten sich zunehmend Fahrgeschäfte, wie Karussells und Schaukeln aber auch Wurfbuden und Schießstände. Dazu zählte auch der „Karussellkönig“ Hugo Haase aus Winsen/Luhe.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Apfeltag in Wennerstorf

Höhepunkt der Saison auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf ist jedes Jahr der Apfeltag. Am Sonntag,…

mehr erfahren
Apfeltag in Wennerstorf

Sonntags im Museum: Königsberger Straße!

Unter dem Motto „Königsberger Straße“ erhalten Besucher fachkundige Führungen in der Nissenhütte…

mehr erfahren
Sonntags im Museum: Königsberger Straße!

Kartoffelfest

Gemeinsam mit dem "Goldgelb" Kartoffelgut der Familie Tobaben aus Apensen veranstalten wir unser…

mehr erfahren
Kartoffelfest

Imkertag

Beim Imkertag summt und brummt der Kiekeberg! Alles dreht sich rund um die Biene und deren süßes…

mehr erfahren
Imkertag