Handwerkern über die Schulter
schauen und alte Rezepte selbst ausprobieren.

Als lebendiges Museum bieten wir den Besuchern die Möglichkeit, die alten Traditionen hautnah zu erleben und auch selbst auszuprobieren. Regelmäßig bieten wir Vorführungen und Mitmachprogramme zu verschiedenen Themen an, sowohl unter der Woche als auch unter dem Motto „Sonntags im Museum“. Dabei heißt es „Meisterhaft!, Handgemacht!, Natürlich!, Mahlzeit!, Spiel mit! oder Königsberger Straße!“ – und immer kommen die Vorführenden und Besucher miteinander ins Gespräch. Auch an die Kleinen ist gedacht: Sie erwartet ein passendes Mitmachprogramm.

Webvorführungen

Als Teil des Programms „Sonntags im Museum“ führen wir die Webstühle in der Webstube (Haus 39) vor. Die Gruppe der Weberinnen sucht immer engagierte Mitglieder, die Lust haben, langfristig mit zu weben, die Webstühle vorzubereiten und den Besuchern den ganzen Arbeitsprozess zum fertigen Tuch zu zeigen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Almut Gladow info@kiekeberg-museum.de  

Gewebt wird bei „Sonntags im Museum: Handgemacht!“ und zum Teil auch bei „Sonntags im Museum: Meisterhaft“

Abgesagt: Eröffnung Haus der Geschichte

Sbd., 09. Mai, 10.00-18.00 Uhr

Die "Königsberger Straße" wächst! Das Siedlungsdoppelhaus mit integrierter Ausstellung zur "Geschichte des Landkreises Harburg und der Metropolregion Hamburg" ist das zweite eröffnete Gebäude des Großprojektes am Kiekeberg.

Äußerlich sehen Sie ein nach alten Bauplänen rekonstruiertes Wohnhaus, wie es nach Kriegsende zu Hunderten im Landkreis entstanden ist. Im Inneren wartet eine Dauerausstellung mit tollen Exponaten und spannenden Geschichten aus der Nachkriegszeit!

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus musste die Eröffnung des Siedlungsdoppelhauses am 9. Mai abgesagt werden.

Ab dem 25. Juni steht das Haus der Geschichte allen Besucherinnen und Besuchern offen!

Wann und wo?

Ort: Freilichtmuseum am Kiekeberg

Datum: 9. Mai 2020

Zeit: 10-18 Uhr

Eintritt: 9 Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.


Was und wie?

Die Geschichte des Landkreises Harburg und der Metropolregion Hamburg bekommt ihren Platz am Kiekeberg: Das rekonstruierte Siedlungsdoppelhaus ist eröffnet!

In dem Gebäude befindet sich eine neue Dauerausstellung. Auf mehr als 100 Quadratmetern wird den Besuchern die Geschichte des Landkreises Harburg und der Metropolregion Hamburg nach 1945 erklärt. Wie wurden die vielen Flüchtlinge in der Region integriert? Welche Wechselbezüge gab es mit der Großstadt Hamburg? Wie entstand das heutige Niedersachsen? Antworten finden Sie im neuen Siedlungsdoppelhaus mit integrierter Ausstellung. Das Freilichtmuseum am Kiekeberg wurde bei der Finanzierung von dem Förderfonds Hamburg/Niedersachsen der Metropolregion Hamburg und des Landkreises Harburg unterstützt.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Unter Vorbehalt: Sonntags im Museum: Königsberger Straße!

Unter dem Motto „Königsberger Straße“ erhalten Besucher fachkundige Führungen in der Nissenhütte…

mehr erfahren
Unter Vorbehalt: Sonntags im Museum: Königsberger Straße!

Unter Vorbehalt: Sonntags im Museum: Königsberger Straße!

Unter dem Motto „Königsberger Straße“ erhalten Besucher fachkundige Führungen in der Nissenhütte…

mehr erfahren
Unter Vorbehalt: Sonntags im Museum: Königsberger Straße!

Unter Vorbehalt: Apfeltag in Wennerstorf

Höhepunkt der Saison auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf ist jedes Jahr der Apfeltag. Am Sonntag,…

mehr erfahren
Unter Vorbehalt: Apfeltag in Wennerstorf

Unter Vorbehalt: Kartoffelfest

Gemeinsam mit dem "Goldgelb" Kartoffelgut der Familie Tobaben aus Apensen veranstalten wir unser…

mehr erfahren
Unter Vorbehalt: Kartoffelfest